Nofretete an der Garden Route

Die Büste der Königin Nofretete zählt wohl zu den bekanntesten Kunstschätzen des Alten Ägypten und gilt als Meisterwerk der Bildhauerkunst der Amarna Zeit.

Der Name Nofretete kommt von Neferet-iti und bedeutet "Die Schöne ist gekommen"

Sowohl der Grund für Nofretetes Tod als auch Ort und Zeit sind unbekannt und auch das Grab ist noch nicht eindeutig gefunden.

Geschichten und Legenden umgeben diese berühmte Königin des alten Ägypten.

Nun, wenn man hier an der Garden Route an der Steilküste in Brenton on Sea steht, dann findet man sie - Nofretete, die Schöne, denn hier ist sie angekommen.

Eine Legende, die von mir frei erfunden wurde, und die ich immer wieder gerne unseren Gästen erzähle, mit denen wir hierherkommen:

Meine Legende besagt, das Nofretete, die Große königliche Gemahlin, Gebieterin von Ober- und Unterägypten und Herrin der Beiden Länder,  fliehen musste und so durchquerte sie den afrikanischen Kontinent und lief immer weiter Richtung Süden, bis sie hier im heutigen Südafrika, am Ende des Kontinents ankam. Sie stand da und blickte auf das unendlich erscheinende Meer Richtung Südpol und war ehrfürchtig vor der Schönheit der Natur hier. Wale zogen vorbei und grüßten die große Königin. So blieb sie wie versteinert stehen und Wind und Wetter neigten sich vor ihr und Mutter Natur hat zu ihren Ehren eine Sandsteinbüste erschaffen. 
So steht sie auch heute noch da und blinkt nach wie vor ehrfürchtig und voller Sehnsucht über das Meer des Indischen Ozeans nach Süden. Jeden Winter (von Juni bis November) kommen die Wale wieder vorbei und Grüßen die Büste von Nofretete. 

Sandsteinklippe - Nofretete und wer genau hinsieht, der sieht auch einen versteinerten Wal, der zu ihren Füßen liegt.

Nofretete Sandsteinklippe mit versteinertem Wal

Es ist ein magischer Ort und wir kommen immer wieder gerne hierher. Natürlich sehen gerade zu Ostern viele auch einen Osterhasen in der Sandsteinfigur und Weihnachten kann man diese Sandsteinklippe auch für den Nikolaus halten. 
Für mich persönlich ist aber meine frei erfundene Geschichte von Nofretete, deren Grab nie wirklich gefunden wurde, da sie hier in Südafrika ihre letzte Ruhestätte gefunden hat am schönsten.

Der Distrikt hier an der Garden Route heißt nicht umsonst "Garden of Eden", also Paradies und so ist nun Nofretete mitten im Paradies.

Ob am frühen Morgen, im Nebel, bei Sonnenschein oder in leuchtend rotem Sonnenuntergang - dieser spezielle Punkt hier bietet immer ein Naturschauspiel mit Licht und Schatten.

Hier noch eine kleine Bildauswahl von der "Nofretete an der Garden Route"

Nofretete Sandsteinklippe an der Garden Route





Beitrag von Martina Hölzl
www.littlewoodgarden.com
Boutique Style Gäste Lodge in Knysna

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wandern im Knysna Forest

Flughunde in Littlewood Garden

Asimbonanga von Johnny Clegg "Madiba Tribute 2014"